Grundlagen der Wassergüte

Schwerpunkte auf dem Gebiet der Wassergüte stellen bei der Thüringer Fernwasserversorgung die Gewinnung, Speicherung, Aufbereitung und Verteilung von Wasser für die Trinkwasserversorgung dar.

Ziel ist es, die Anforderungen der Trinkwasserverordnung 2001 und der DIN 2000 an den Übergabestellen zu den Kunden jederzeit einzuhalten. Die Basis hierfür stellen unter anderem naturwissenschaftliche Grundlagen aus den Wissensgebieten Hydrologie, Bodenkunde, Limnologie, Hydrochemie, Hydrophysik, Wasserwirtschaft, Wasserhygiene, Verfahrenstechnik und Wassertechnik dar.

Weitere praxisorientierte Informationen zum Thema Wassergüte bieten verschiedene Institutionen, wie Universitäten (zum Beispiel die Bauhaus-Universität Weimar, die Technische Universität Dresden, die Eidgenössische Technische Hochschule Zürich oder die Rheinisch-Westfälische Technische Hochschule Aachen) oder Verbände der Wasserbranche (zum Beispiel der Deutsche Verein des Gas- und Wasserfaches e. V. und der Bundesverband der Energie- und Wasserwirtschaft e. V.).