Baumaßnahmen am HRB Luhne-Lengefeld

Baustellenzufahrt über L2035

Lengefeld/Anrode – Von Juli bis Dezember finden am Hochwasserrückhaltebecken (HRB) Luhne-Lengefeld umfangreiche Umbauten an der Hochwasserentlastungsanlage statt. Die Zufahrt zur Baustelle erfolgt über die stark befahrende Landstraße L2035 von Mühlhausen über die B247 in Richtung Anrode. Die Thüringer Fernwasserversorgung weist in dem Bereich auf Beeinträchtigungen und Geschwindigkeitsreduzierungen während der Bauphase auf der L2035 hin.
Das HRB Luhne-Lengefeld schützt Mühlhausens Ortsteil Ammern vor Hochwasserereignissen. Der Bemessungshochwasserzufluss hat sich auf 75 m3/s mehr als verdoppelt. Mit der Maßnahme wird die Hochwassersicherheit der Stauanlage nach den neuen Vorgaben gewährleistet. Die Baustelleneinrichtung ist ab 21. Juli vorgesehen. Die Thüringer Fernwasserversorgung geht von einer Fertigstellung zum Jahresende aus.

Zurück