Stauanlagenverantwortlicher (m/w/d)

Seit Mitte 2019 hat sich der Bestand an Stauanlagen bei der Thüringer Fernwasserversorgung nahezu verdoppelt. Daraus ergeben sich neue und erweiterte Anforderungen an das Stauanlagenmanagement. Im Sinne eines ganzheitlichen Anlagenmanagements im digitalem Wandel suchen wir kompetente und durchsetzungsstarke zusätzliche Mitarbeiter als

Stauanlagenverantwortliche (m/w/d),

die sich der innovativen und zukunftsfähigen Lösung der interdisziplinären Aufgabenstellungen aus den folgenden Bereichen widmen:

  • Hochwasserschutz und Hochwassersicherheit
  • Geotechnik und Bauzustand
  • Tragsicherheit, Gebrauchstauglichkeit und Dauerhaftigkeit
  • Anlagenüberwachung und Dokumentation
  • Management von Betriebsdokumenten
  • Instandhaltung, Instandsetzung, Umbauten und Rückbau
  • Anlagenmanagement

Idealerweise verfügen Sie über erste Berufserfahrung in den genannten Bereichen und bringen ein Studium mit dem Schwerpunkt Wasserwirtschaft/Wasserbau mit. Sowohl für Berufseinsteiger als auch Studierende im Dualen Studium bieten wir eine langfristige berufliche Perspektive mit Gestaltungsspielraum in unserem Unternehmen, wobei die Attraktivität der Landeshauptstadt Thüringens einen besonderen Anreiz darstellt.

Die Thüringer Fernwasserversorgung bietet Ihnen

  • eine interessante und abwechslungsreiche Tätigkeit
  • ein unbefristetes Arbeitsverhältnis
  • eine leistungsgerechte Vergütung
  • hohe soziale Standards (30 Tage Urlaub sowie 24. und 31. Dezember frei)
  • flexible Arbeitszeiten
  • modernes Arbeitsumfeld mit viel Gestaltungsspielraum
  • umfangreiche Weiterbildungsangebote zur Entfaltung Ihrer Fähigkeiten

Alle weiteren Informationen finden Sie unter www.thueringer-fernwasser.de.

Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen senden Sie bitte an:

Thüringer Fernwasserversorgung
Personalmanagement
Haarbergstraße 37
99097 Erfurt

oder per E-Mail an: bewerbung@thueringer-fernwasser.de.

Mit der Abgabe der Bewerbung willigt der Bewerber in eine Speicherung der personenbezogenen Daten während des Bewerbungsverfahrens ein. Ein Widerruf dieser Einwilligung ist jederzeit möglich. Nach Beendigung des Auswahlverfahrens werden alle übrigen Unterlagen datenschutzgerecht vernichtet.

Zurück