Volljurist*in (m/w/d)

Die Thüringer Fernwasserversorgung (TFW) ist als Anstalt des öffentlichen Rechts kompetenter Dienstleister auf dem Gebiet der Wasserwirtschaft. Zu unseren Aufgaben zählen wir den Bau und Betrieb von über 120 Stauanlagen, die Trinkwasseraufbereitung und -versorgung, den Hochwasserschutz sowie die Bereitstellung von Brauchwasser für landwirtschaftliche oder industrielle Zwecke. Derzeit beschäftigen wir rund 240 fachkundige und engagierte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die eine qualitativ einwandfreie und sichere Betreuung unserer Anlagen garantieren. Durch den Betrieb von zehn Wasserkraftanlagen leisten wir einen Beitrag zum Gelingen der Energiewende.

Wir suchen zum nächstmöglichen Zeitpunkt im Wege der Altersnachfolge in der Stabsstelle Justiziariat eine/n

Volljurist*in (m/w/d)

Das Justiziariat ist Dienstleister für sämtliche Bereiche der Thüringer Fernwasserversorgung (TFW) und damit direkter Ansprechpartner für rund 240 Beschäftigte. Es vertritt die rechtlichen Belange der TFW gerichtlich und außergerichtlich, verhandelt mit Geschäftspartnern, Behörden und Kunden und berät die Beschäftigten in allen rechtlichen Fragen.

Arbeitsort ist Erfurt. Die Stabsstelle ist der Geschäftsführung direkt unterstellt.

Aufgabenschwerpunkte:

Die TFW erfüllt von der Trinkwasserversorgung für mehr als die Hälfte aller Thüringer, über den Hochwasserschutz bis zu Niedrigwasseraufhöhung unterschiedliche gewerbliche und hoheitliche Aufgaben rund um das Zukunftsthema Wasserversorgung. Die Vielfältigkeit dieses Aufgabenspektrums führt auch zu vielfältigen und interessanten juristischen Fragestellungen.

Der Schwerpunkt der juristischen Tätigkeit liegt im Bereich des öffentlichen Verwaltungsrechts (Wasserrecht und Baurecht) sowie im Vergaberecht. Dabei beraten und unterstützen Sie die TFW bei Plangenehmigungs- und Planfeststellungsverfahren für wasserwirtschaftliche Anlagen. Sie sind für die vergaberechtliche Begleitung der Auswahl und Beauftragung von Planung- und Bauauftragnehmern verantwortlich.

Eine intensive Einarbeitung in die Aufgabengebiete erfolgt im ersten Jahr Ihrer Tätigkeit für die TFW.

Ihr fachliches Anforderungsprofil:

  • Erstes und zweites juristisches Staatsexamen mit möglichst überdurchschnittlichen Ergebnissen
  • Bereitschaft, sich in neue Rechtsgebiete einzuarbeiten
  • Fähigkeit, komplexe Rechtslagen auch für nicht juristisch ausgebildete Personen gut verständlich darzustellen
  • Sicherer Umgang mit MS-Office Produkten
  • Erste Berufserfahrung wünschenswert, aber keine Bedingung

Ihr persönliches Anforderungsprofil:

Erwartet wird ein konsequentes und überzeugungskräftiges Eintreten für die Interessen der TFW. Sie haben Teamgeist, besitzen Kontakt- und Kommunikationsfähigkeit und akzeptieren die Anforderung, vor allem praktikable Lösungen zu finden und ziel- und ergebnisorientiert zu handeln. In diesem Tätigkeitsfeld sind darüber hinaus Organisationsgeschick, Kreativität, Eigenmotivation, Belastbarkeit, Verlässlichkeit, Selbstständigkeit sowie die Fähigkeit, sich in komplexe Aufgabenstellungen schnell einzuarbeiten gefordert.

Die Thüringer Fernwasserversorgung als Arbeitgeber

Sowohl für Berufseinsteiger als auch Erfahrungsträger bieten wir eine langfristige berufliche Perspektive mit Gestaltungsspielraum in unserem Unternehmen, wobei die Attraktivität der Landeshauptstadt Thüringens einen besonderen Anreiz darstellt.

  • Sicherheit. Sicherer Arbeitsplatz, unbefristetes Arbeitsverhältnis im Tarifvertrag (E 13), attraktive betriebliche Altersvorsorge (im Rahmen der VBL)
  • Familienfreundlichkeit. Gute Vereinbarkeit von Familie und Beruf durch 30 Tage Urlaub (sowie 24. und 31. Dezember frei), 39 Wochenarbeitsstunden, Möglichkeit der Teilzeitarbeit, flexible Arbeitsorte
  • Zukunft. Interessante und abwechslungsreiche Tätigkeit, langfristige Perspektiven für Ihre berufliche Weiterentwicklung, umfangreiche Weiterbildungsangebote zur Entfaltung Ihrer Fähigkeiten

Die vollständigen Bewerbungsunterlagen senden Sie bitte an: bewerbung@thueringer-fernwasser.de oder an:

Thüringer Fernwasserversorgung
Personalmanagement
Haarbergstraße 37
99097 Erfurt

Als Ansprechpartnerin für Fragen rund um Ihre Bewerbung erreichen Sie Simone Röhl telefonisch unter 0361 5509-273 oder per E-Mail simone.roehl@thueringer-fernwasser.de.

Die Thüringer Fernwasserversorgung fördert aktiv die Gleichstellung aller Beschäftigten und hat einen Gleichstellungsplan. Wir begrüßen deshalb Bewerbungen von Menschen, jeden Geschlechts, unabhängig von deren kultureller und sozialer Herkunft, Alter, Religion, Weltanschauung, Behinderung oder sexueller Identität. Schwerbehinderte Menschen und Gleichgestellte werden bei gleicher Eignung unter Beachtung des Leistungsprinzips bevorzugt.

Mit der Abgabe der Bewerbung willigt der Bewerbende in eine Speicherung der personenbezogenen Daten während des Bewerbungsverfahrens ein. Ein Widerruf dieser Einwilligung ist jederzeit möglich. Nach Beendigung des Auswahlverfahrens werden alle übrigen Unterlagen datenschutzgerecht vernichtet.

Zurück