Erfurt - Die Thüringer Fernwasserversorgung (TFW) hat im abgelaufenen Geschäftsjahr 2018 ein Rekordergebnis erzielt. Umweltstaatssekretär Olaf Möller und TFW-Geschäftsführer Thomas Stepputat konnten bei der heutigen Bilanzpressekonferenz einen Gewinn von 2,2 Millionen Euro verkünden. Das ermöglicht stabile Wasserpreise bei wichtigen Investitionen in die Zukunft des größten Thüringer Wasserversorgers. Dazu gehören Neuanschlüsse von Verbänden, die Entwicklung der Westringkaskade und die Generalinstandsetzung der Talsperre Weida.