Die Talsperre Hopfgarten wird entleert, das hat die Thüringer Fernwasserversorgung (TFW) in Abstimmung mit den Behörden am 8. November entschieden. Grund ist ein erhöhter Sickerwasserabfluss, dessen Ursache ermittelt und beseitigt werden soll.

Heyda/Erfurt - Die TFW weißt im vergangenen Jahr einen stabilen Trinkwasserabsatz von rund 36 Millionen m³ und Rohwasserabsatz von 16 Millionen m³ aus. Erhöht hat sich die Gewinnung von regenerativer Energie. Effizienzsteigerungen bei zahlreichen Prozessen und die Erweiterung von Aufgabenstellungen führten zu einem positiven Jahresergebnis von 1,8 Millionen Euro.

Am 26. Oktober fand ein Arbeitsgespräch mit der Thüringer Umweltministerin Anja Siegesmund (Grüne),der TFW und regionalen Vertretern zur Abstimmung der Sanierungsmaßnahmen an der Talsperre Weida statt.

Unterweißbach – Termine der Funktionsproben stehen fest. Die Thüringer Fernwasserversorgung kündigt erhöhte Wasserabgaben an den Tagen in das Wildbett an und warnt vor möglichen Gefahren.

Die TFW blickt auf ein Rekordjahr im Bereich Brauchwasser zurück. Im Vorjahresvergleich hat sich die abgegebene Wassermenge der TFW auf rund 1 Million Kubikmeter verdoppelt.

Hessische Studenten besichtigten Bewässerungsprojekte in Thüringen.